03 März 2015

[Wanderlust] Amsterdam: Foodguide.



Ich bin frisch erholt zurück und voller Tatendrang- kennt Ihr das nicht auch? Eine andere Stadt hat unglaubliche Kräfte auf den Teil des Gehirns, der für die Kreativität zuständig ist!

Neue Ideen, alte Träume, Verrücktheiten und Spielereien tauchen auf einmal auf, wo vorher Langeweile und Unterforderung waren. Schluss damit also und rein ins Leben!

Genug der tätschelnden Worte, jetzt zeige ich Euch Amsterdam. Es war bereits meine dritte Reise dorthin und ich muss sagen, ich liebe es immer ein bisschen mehr. Amsterdam ist groß, aber nicht zu groß, es ist bunt, aber nicht zu schrill, es ist kreativ, aber dabei nicht abgehoben: Amsterdam ist für mich ein perfekter Ort, um sich treiben zu lassen.

Die erste Nacht in Utrecht verbracht, starteten wir am Samstag dann voller Elan durch: Ich hatte ein relativ neues Hotel gefunden, das gute Deals anbot und somit standen wir eine halbe Stunde nach Abfahrt vor einem 7-stöckigen Bauklotz (in fast-schön) und wurden auch direkt in die 5. Etage verfrachtet. Was für ein Ausblick, ich sag´s Euch... Traumhaft!

24 Februar 2015

[Lifestyle] Gesunde Ernährung = Vegan?!

Ich bin schon wieder eine ganze Woche krank geschrieben. Diesmal mit Gürtelrose. Dadurch verpasse ich wieder zwei Schulaufgaben und muss deswegen zum Amtsarzt.
Jetzt fragt ihr Euch bestimmt, warum ich Euch damit zutexte? Der Titel verrät es ja schon...

Und zwar hab ich mir überlegt vegan zu leben. Da ich seit letztem Jahr wirklich sehr oft krank bin und mein Immunsystem sehr schwach ist, möchte ich meine Ernährung umstellen.
Aber wie? Naja, gesund esse ich ja sowieso, da ich ja Süßigkeiten faste ;) Haha.

Spaß beiseite - Was genau ist denn eine gesunde Ernährung? 
Gibt man das in Google ein, dann kommen unendlich viele Ergebnisse. Allerdings muss ich an dieser Stelle zitieren:
"Auf den ersten Blick unabhängig Ernährungsorganisationen, die offizielle Ernährungsempfehlungen für die Bevölkerung herausgeben, werden überall auf der Welt in erheblichem Umfang von der Fleisch-, Milch- und Eierindustrie finanziert."  (http://www.provegan.info/de/vegan/die-gesuendeste-ernaehrung/)

22 Februar 2015

[Living] Blogvorstellung: Denise und Petitpetite

Also die liebe Denise von Petit Petite mich gefragt hat, ob wir uns nicht gegenseitig vorstellen wollen, habe ich nicht lange gezögert- ihr Blog ist süß und sehr individuell. Ein klares, schlichtes Design und Themen, die sich mit allem und jedem beschäftigen.
Ein Blog, der für Viele interessant ist!

Damit Ihr ein besseres Bild von der Dame, die hinter dem Blog steckt, bekommt, habe ich ein paar Fragen, auf die sie mir geantwortet hat:




21 Februar 2015

[Review] Alterra Granatapel Gesichtsöl. Oder: Adé trockene Winterhaut!

Ich habe momentan ein Problem, das ich nur all zu gerne mit Euch teilen möchte. Ich leide im Winter, gerade in diesem Winter unter wahnsinnig trockener Haut, was dazu führt, dass meine Haut verrückt spielt, unrein wird, austrocknet, spannt- das volle Programm.




Ich habe es mit Bierhefe versucht, mit Heilerde, mit grobem Peeling, mit sanftem Streicheln, aber nichts hat geholfen. Bis ich durch Zufall in der neuen Women´s Healt auf die Detox Artikel gestoßen bin (Ihr könnt gespannt sein, bald gibt es dazu noch mehr). Und dort war die Rede von Granatapfelöl. Scheint ein Alleskönner zu sein und Wunder bewirken, dachte ich mir, also los zum nächsten Rossmann und verzweifelt das Granatapfelöl von Alterra gekauft. 
Bitte, bitte, lass meine Haut wieder normal werden.

Eines vorweg: Entweder ich, oder Gedankenkraft, oder das Öl selbst hat magische Fähigkeiten!




Gleich beim Gleich beim ersten Auftragen meinte ich zu verspüren, wie sich die Haut entspannte und die Feuchtigkeit quasi aufsaugte. Und so verhielt es sich auch die nächsten Male: Morgens, Abends und dazwischen, wenn sie wieder anfing zu jucken, eine kleine Menge in die Handflächen geben und sanft in die Haut einmassieren. Herrlich! Ich sag´s Euch...

Bis jetzt bin ich wirklich zufrieden, das Hautbild hat sich verbessert (liegt eventuell am zusätzlichen Stoppen der Bierhefekur) und ich fühle mich wieder wohl.

Das Öl kostet von Alterra ca. 5 Euro und beinhaltet 100ml. Es ist aber wirklich ergiebig und ich mische es mittlerweile einfach mit etwas Salz und habe somit ein passendes Peeling. Ein Allrounder also.

Ich werde nochmal Bericht erstatten, wenn ich es ganz aufgebraucht habe- bis dahin kann ich es von ganzem Herzen allen empfehlen, die von normaler Haut zu Winter-ich-hasse-Dich- Haut tendieren!