[Outfit] Weiße Jeans und Streifenshirt. Classy, classy!

Ich liebe, wie Ihr, die aufmerksamen Leser dieses kleinen Diarys schon bemerkt habt, klassische, besser gesagt, simple Looks. Die immer gut sitzen. Und zu jedem Anlass passen. Einfach schön sind und deswegen zu den viel umschwärmten Basics in jedem Kleiderschrank gehören.

Heute gibt es sozusagen ein Klassiker-Outfit: Weiße Jeans, Streifenshirt, schwarzer Mantel und die unglaublich bequemen Birkenstock Sandalen. Ich weiß, ich gehe nun das Risiko ein, auf einen Schlag viel zu viele Leser zu verlieren. Etwa so, als würde ich ein Outfit mit einer Longchamp Tasche posten.
Ok, genug der fiesen Worte. Wem die Birkis nicht passen, einfach gekonnt ignorieren!

Blogger Kiel

Blogger Hamburg

Blogger Hamburg Fashion

Blogger Fashion

Blogger Deutschland

Birkenstock Blogger



[Rezept] Spargelpfanne mit Bärlauchpesto

Salut und Bonjour,

heute gibt es ein ziemlich leckeres Rezept mit dem absoluten Frühlingsfaktor: bunt, grün, gesund.

Foodblogger Deutschland

Zwei Ingredients sind dafür ausschlaggebend: Grüner Spargel und Bärlauch. Für alle, die die tollen Inhaltsstoffe noch nicht zu würdigen wissen, hier eine kleine schlaue Zusammenfassung a la Monapedia:

Bärlauch wurde im Mittelalter schon als unheilabwendendes Kraut genutzt. Was genau das heißt, kann sich nun jeder selbst überlegen. Kommt aber bitte nicht auf die Idee, mit einem Büschel Bärlauch in der Hand vor dem Exfreund, der fiesen Hexe von gegenüber oder dem Finanzamtsangestellten zu wedeln. Von mir habt Ihr das nicht!!
Heute ist Bärlauch vor allem dafür bekannt, dass seine ätherischen Öle sich positiv auf den Magen-Darm-Bereich, also die Verdauung, aber auch Leber und Galle auswirkt.

Spargel- wer kennt es nicht- ist dafür bekannt, nach dem Wasserlassen streng zu riechen. Ist vielleicht erst mal doof, aber wenn man weiß, dass durch den hohen Kaliumgehalt zusammen mit dem sehr wenigen Natrium der Spargel ein relativ gut durchspülendes und reinigendes Gemüse ist, kann man den Geruch schon besser ertragen oder? Spargel wirkt entgiftend und reinigend, da die Leber angeregt wird, schneller zu verarbeiten. Klasse Tipp also bei Katerstimmung. Auf, auf in den Anti-Kater-Spargelkampf!
Zum Schluss noch zwei Top-Secret News: Soll sogar bei Krebs helfen und psssst die Libido anregen...;-)
Also, hier das Rezept:
Bärlauch

Zutaten für 2-3 Portionen:

für das Pesto:

1 Bund Bärlauch
30 Gramm Pinienkerne
20 Gramm Mandeln
60 ml Olivenöl
50 Gramm Parmesan
Salz, Pfeffer
1 kleine Knoblauchzehe

Bärlauchpesto Blogger
Rezept für Bärlauchpesto
Bärlauchpesto Rezept Blogger

Den Bärlauch waschen, trocknen und klein hacken. Zusammen mit den Pinienkernen, den Mandeln und der zerhackten Knoblauchzehe in einen hohen Becher geben. Olivenöl langsam zugießen und mit einem Pürierstab sehr fein pürieren.
Den Parmesan fein hacken und entweder unterheben oder nochmals unter pürieren. Salzen und Pfeffern. Das Pesto gebt Ihr dann in ein Glas mit Schraubdeckel.
Wenn Ihr es nicht gleich verwendet, dann träufelt gerade so viel Olivenöl drüber, dass das Pesto vollständig bedeckt ist. So hält das Ganze sich ein paar Wochen im Kühlschrank!




Für die Spargel-Bärlauch Nudelpfanne:

1 Bund grüner Spargel
zwei Handvoll Cocktailtomaten
1/2 Zucchini
italienische Kräuer: Oregano, Thymian, Basilikum...

Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Währenddessen wascht Ihr den Spargel und schneidet ihn längs in gleich große Stücke. Die Tomaten halbieren, ebenso die Zucchini. 

Blogger Kiel


Dann gebt Ihr den Spargel zusammen mit den Tomaten und den Zucchini in eine Schüssel und würzt das Ganze kräftig mit Kräutern. Salzen und zum Schluss noch ordentlich pfeffern!
In einer Pfanne lasst Ihr etwas Öl heiß werden und bratet dann die Tomaten-Spargel Mischung kurz und knackig darin an!

Heiß über die Nudeln geben, dazu das Bärlauchpesto reichen und eventuell mit etwas Parmesan verfeinern. Bon appetit!

Rezept Spargelpfanne


Bärlauchpesto Rezept Blogger



[Outfit] Überlanger Mantel - lang und lang ersehnt.


 
Salut, Salut!

Nachdem ich nun wirklich lange auf der Suche nach einem einfachen, schlichten schwarzen Mantel war, der im besten Fall noch über die Knie geht und einen leichten Stoff hat, bin ich endlich fündig geworden.
Dran geglaubt habe ich gar nicht mehr so richtig daran, allerdings fiel dieser Kandidat mir in Rostock dann sozusagen vor die Füße. Und das auch noch im Sale. Ihr könnt Euch vorstellen: Ich war im siebten Himmel!

Seitdem darf der Gute immer, wenn das Wetter es schon zulässt, mein treuer Begleiter sein. Und was soll ich sagen? Er macht sich großartig an meiner Seite!


Blogger Kiel

Outfit langer Mantel

Long Coat Maxi Coat

Birkenstock Fashion

Blogger aus Deutschland


Gestern durfte er mit der weißen Denim und zusammen mit einem türkis melierten Shirt ausgehen. Die drei hatten definitiv eine gute Zeit!

Habt Ihr für Euch schon die perfekte Übergangsjacke gefunden?
Ich finde das jedes Jahr aufs neue die schwierigste Aufgabe überhaupt...

[Rezept] Zitronen Guglhupf Miniversion

Heute habe ich etwas unglaublich leckeres für Euch: Alle, die total auf lockeren Zitronenkuchen stehen, werden diese kleinen Zwerge hier lieben. Ja, das verspreche ich sogar!

Ich hab mir bei der süßen Duni von Lovely Joys ein ganz tolles und vor allem leichtes Rezept abgeschaut und muss es einfach mit Euch teilen:

Mini Guglhupf á la Sommer- Zitrone!

Fashionblogger Kiel



Zutaten:

  • 35 Gramm Butter, zimmerwarm
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Natron
  • 1 Prisa Salz
  • 75 Gramm Mehl
  • 1 Bio Zitrone
  • 75 ml Buttermilch natur, oder wer es intensiver mag, Zitrone
  • Vanillezucker
Los geht´s: 

Die Butter schäumt Ihr zusammen mit der Zucker ordentlich auf, dann wird das Ei unter gemixt. 
In einer zweiten Schüssel mischt Ihr das gesiebte Mehl mit dem Natron und dem Salz. Dann hebt Ihr es unter die Zuckermasse. Zum Schluss kommt die Buttermilch, ordentlich Abrieb der Zitrone, sowie ein Schuss Saft dazu und eine Prise Vanillezucker.

Der Clou: Ihr braucht Minibackformen. Z.B. aus Silikon, gibt es momentan nahezu überall, unter Anderem hier bei Depot. Die Formen schön fetten, bei mir war es Kokosfett, das gibt einen leckeren klitzekleinen Beigeschmack.

Die Minis kommen dann bei vorgeheizten 180 Gram für ca 15 Minuten in den Ofen - aufpassen, dass sie nicht zu lange drin bleiben, sonst verlieren sie ihre Fluffigkeit!

Und dann bon appetit bei Sonnenschein und Zitronen-Gugls!

Blogger Kiel

Rezept Zitronen Guglhupf Sommer

Zitronen Backen Guglhupf