20 Juli 2014

Erste Liebe...

Alle, die jetzt denken, es kommt ein melancholischer "Ach,was war das schön!"-Post...  Umschalten! Es geht nämlich nicht darum, meine erste große Liebe vorzustellen (wobei ich bei dem Gedanken auch ein wenig schmunzeln muss), sondern die vielleicht noch größere, etwas andere Liebe: Musik.
Da werden mir wohl einige zustimmen, wenn ich sage, dass Musik Liebe ist. Oder ich Musik liebe. Oder Liebe Musik ist...
Gestern Abend war ich mal wieder auf einem Konzert, aber nicht auf irgendeinem, nein, Herr C. hat mir Karten für den (zweit-)besten Mann der Welt geschenkt: Max Herre! Ob die Kids von heute überhaupt noch wissen, dass es MUSIK gibt, nicht nur dumpfe Housebässe? Ich habe Max gehört, als ich Liebeskummer hatte, wenn ich aufdrehen wollte, runterkommen oder mich einfach der Musik hingeben..



Das Konzert war bunt durchgemischt, alle Leute, die da waren, hatten Lust, zu feiern, Musik zu hören, wie blöd zu tanzen und Max dafür zu danken, dass er seit 1996 die Leute an der Hand nimmt, egal, woher sie kommen, wer sie sind, ob sie A-n-n-a heißen, oder nicht..

Und weil so ein Konzert nie richtig in Worte gefasst werden kann, hier nur ein paar Bilder und den Sound auf die Öhrchen!











30 Juni 2014

Schlaaaaand ;)

Auch wenn es den ein oder anderen wahrscheinlich schon tierisch nervt mit dem vielen Fußball..
Ich bin leidenschaftlicher Fan, vor allem bei der WM. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß, wenn alle zusammenhalten und das eigene Land anfeuern, daher hab ich für heute Abend Snacks in Deutschland-Farben vorbereitet!

Ich hätte lieber was mit Früchten gemacht oder so, aber da hätte ich ja nochmal einkaufen müssen :P. Ich schau heute nur mit Mama und ihrem Freund, da ich mir in Barcelona Pfeiffersches Drüsenfieber eingefangen habe und ich mich nach meinem Krankenhausaufenthalt nun schonen muss. Daher gab es von mir auch bisher keine Bilder vom Urlaub usw. Aber das hol ich noch nach ;)

Hier mein Ergebnis:


16 Juni 2014

Review: Tiroler Nussbaumöl

Na, seid Ihr alle im Fussballfieber? Ich hatte einen spannenden Abend, mit drei kreischenden Japanerinen vor mir, einer ganzen Kneipe hinter mir und dem Fussballgott bei mir. Und bei unseren Jungs! Sehr schön gemacht, so kann es weiter gehen!

Um aber das eigentliche Thema anzuschneiden: WM in Brasilien- heiß- auch bei Winter- Sonne. Und da wären wir: Sonnenschutz. Ich habe mich aufgrund meiner Tattoowierungen und meiner sensiblen Haut lange mit Sonnenschutz beschäftigt. Vor ein paar Wochen dann flatterte mir ein Päckchen ins Haus.



Natürlich nicht so zerfetzt ;-) Aber wer mich kennt, weiß, dass ich Päckchen nie langsam und behutsam öffne!
Jedenfalls war das Päckchen mit tollen Sachen gespickt:
Nämlich mit Produkten der Marke Tiroler Nussbaumöl. 
Wer früher bei Mama in der Kosmetiktasche gekramt hat, kann sich vielleicht noch dran errinern!
"Mit dem Duft, der schöne Errinerungen weckt!" wird das Sonnenschutzprodukt auf der Homepage beworben. Und damit haben die Damen und Herren aus der Marketingabteilung Recht! Der erste Moment, wenn man die Milch oder das Öl auf der Haut verteilt, bringt mich persönlich zurück in lange Familienurlaube nach Sardinien, in die Toskana oder an den Gardasee. Viva Italia! 1882 gegründet, avancierte sich das Produkt zu langjähriger Begleitung in so mancher Urlaubstasche.


Getestet wurden von mir also Öl, Milch in verschiedenen LSF und Lippen- bzw Gesichtspflege. Für gut befunden? Alles. Das Öl ist dennoch mein Favorit. Aber fangen wir von vorne an. Oder von oben:
Die 30er Sonnenmilch ist wirklich..ein zäher Zeitgenosse. Für meine Tattoos und den Schulterbereich, so wie auf der Nase habe ich mich jedoch nicht lumpen lassen und das Produkt großzügig verwendet. Zieht nach einiger Zeit dann auch ein. So weit, so gut.
Das 20er Produkt, sowie der 10er Schutz sind schon angenehmer. Kann man sich bedenkenlos ins Gesicht schmieren, ohne Gefahr zu laufen, als deplatzierter Eisbär an der Poolbar erkannt zu werden.
Das 2-in-1 Produkt, welches einen Lippenpflegestift und eine Cremetube für das Gesicht ist, wurde von mir für gut befunden. Den errinerungs-geschwängerten Duft auch auf den Lippen zu haben, macht Spaß. Mal ganz davon abgesehen, dass ich leider wirklich oft vergesse, mir die Lippen einzucremen.



Und jetzt mein Favorit: Das Öl. Es schimmert auf der Haut, riecht gut und man hat das Gefühl, nach 3 Minuten ist man fünf mal so braun, wie jemals zuvor. Aber...
Wichtig ist hierbei, dass das nur Hauttypen nutzen, die von Natur aus dunkler sind. Und: Ich habe mich vorher stets mit einer hohen LSF eingecremt! Auf keinen Fall nur das Öl nutzen und sich in die pralle Mittagssonne legen. Wie wir alle wissen, gibt das nicht nur Falten, Sonnenbrand und Mallorca-Akne, sondern führt letztendlich auch zu Hautkrebs. Und die Urlaube im Rentenalter nur unter dem Sonnenschirm zu verbringen, Leute, das ist doch wirklich keine Alternative!!

Fazit:
Für unempfindliche Haut, die eine gewissen Vorbräune hat und die nicht allergisch gegen Inhaltsstoffe regaiert eine tolle Wahl! Nicht umsonst setzt sich die Marke seit über 100 Jahren durch!
Try it!





07 Juni 2014

Short News.

Kurzes Sit- In am Wochenende. Habt Ihr alle Eure Teetasse auf der Hand und spitzt die Öhrchen?
Gut. Ich bin nämlich total platt nach einem Shoppingtag heute in Hamburg: Mit Mama und Schwester. Bei 30 Grad. IN HAMBURG!

Egal, ich will nicht jammern, sondern Euch ein, zwei Bildchen präsentieren ( für mehr blieb leider zwischen " Los, da rein!" oder " Ich muss noch zu.." keine Zeit ) und Euch auf unseren Instagram Account hinweisen.

Unter fleurundfatale findet Ihr uns nämlich unter neuem Account und mit regelmäßigem Picture-Spam!






In diesem Sinne, 

den wundervollsten Samstagabend!

Eure Mona