Image Slider

Suppenkasper. Rezept für Erkältungstage und Muckelstimmung.

18 November 2013
Novembertag, Regentag, Bett-Kuschel-Stimmung und Erkältungsanflug.
Eindeutig ein Fall für Suppen- Montag. Montags habe ich nämlich nur einen Uni- Kurs und der ist so früh, dass ich noch früher wieder Zuhause bin und mich ganz und gar den schönen Dingen des Lebens widmen kann.

Heute allerdings bin ich in leichter Jammer- Stimmung gewesen, weil ich mit Halskratzen aufgewacht bin. Also Gutes tun und Suppe kochen.
Ich bin los in den Supermarkt und habe eingepackt, was mich angelacht hat. Letztendlich wurde es eine Kartoffel- Karotten- Lauch- Zucchini- Petersilien Suppe. Kurz: Gesund- Werde- Suppe.





Was ihr braucht:

  • 5 Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 1 Stange Porree
  • ein Bund Petersilie
  • 1 kl. Schalotte
  • Gemüsebrühe
  • 1 Becher Creme fraiche ( ich habe welche mit Gartenkräutern genommen)
  • Kräutersalz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikagewürz und Chiliflocken
Ihr kocht zuerst Kartoffeln und Karotten solange in heißem Wasser, bis die Kartoffeln weich sind. Rausnehmen, kurz abkühlen lassen und in kleine Stücke schneiden.
In der Zwischenzeit den Rest in Ringe, Würfel und Co schneiden und die Schalotte in einem weiteren Topf in heißem Öl glasig anbraten. Lauch und Zucchini dazu und mitschwenken. Dann kommen die Karotten dazu und die Kartoffeln.

Die Petersilie zum Schluss mithinzu und alles mit ca 1 Liter Gemüsebrühe aufgießen. Ich packe dann den Deckel auf den Topf und lasse alles noch weitere 10 Minuten bei geringer Wärmezufuhr köcheln.



Wenn dann alles richtig schön matschig ist, packe ich meinen besten Allrounder- Freund, den Pürierstab aus und zerhexel alles richtig klein zu einer feinen Suppe. Herd abschalten, Creme fraiche dazu und langsam unterrühren.

Fertig:)