[Wanderlust] Fuerteventura Northshore Surf & Food Guide

21 Dezember 2016
Buenas! Die letzte Woche konnte ich dem grauen nasskalten deutschen Winter entfliehen und mich mal wieder auf meine Lieblingsinsel retten: Fuerteventura.
Die Woche war allerdings nur im zweiten Schritt zur Entspannung gedacht, denn vor allem eines stand auf dem Programm: Surfen, Surfen, Surfen. Und Essen. Das haben wir getan und weil ich so gerne teile, möchte ich euch meine liebsten Spots zum Surfen für Anfänger-Fortgeschrittene sowie meine persönlichen Food-Spots vorstellen, noch einmal dem Alltag entkommen, bevor es so richtig besinnlich wird!
Surfen Blogger Travel Travelblog

Wer uns auf Instagram folgt, dürfte die letzte Woche mit fernwehsüchtigen Bildern erfreut worden sein, die das schöne Fuerteventura zeigen. Ich habe mich schon im März auf der Reise zusammen mit Jaci in den Norden verliebt. Den Süden finde ich zwar auch wirklich hübsch, der Norden der Insel aber verzaubert meiner Meinung nach noch mehr mit rauem Inselcharme.
Falls ihr also von warmer Luft, Sonne und türkisem Wasser träumt, dann nichts wie ab auf die Kanaren! Mit meinen Tipps habt ihr zumindest schon mal Anhaltspunkte für eure nächste Reise!


Food Highlights


Unser Appartement lag direkt in Corralejo, nahe am Kern der Stadt. Es gibt hier zahlreiche kleine Cafes und Restaurants. Neben den etwas touristisch angehauchten Fischrestaurants, die sich direkt am Pier befinden, gibt es aber auch eine Menge toller individueller Läden zu entdecken!
Egal ob Pizza, Tapas oder ein gutes Frühstück, Corralejo und die Umgebung bieten für jeden Gaumen Genuss!
Wenn man mit dem Auto aus Corralejo heraus fährt, sollte man zwingend in Lajares und Cotillo Halt machen. Nicht nur wegen der hübschen, malerischen Gassen, die in Cotillo zu finden sind, sondern auch wegen der besten französischen Panaderia die ich tatsächlich kenne.

El Goloso


Lange kein Geheimtipp mehr, aber dafür immer noch der beste Kaffee, die leckersten Tartes und die knackigsten Bocadillos(*Sandwiches). El Goloso hat nicht nur in Lajares zwei Läden direkt an der Straße, sondern auch in Cotillo ein Cafe, das direkt am Wasser liegt. Hier treffen sich die Surfer nach einer erfolgreichen Session bei einem starken Cortado und einem leckeren Brownie mit Karamellkern, der übrigens zum Niederknien gut schmeckt.

Uraub auf Fuertventura Corralejo Lajares Cotillo Surfen
Corralejo Cotillo Lajares Travel Guide Food Guide Surf

Trattoria Nonna Pasqualina


Wie ihr sicher wisst, bin ich ein absoluter Italien-Fan. Ich liebe das Land, die Leute und vor allem: Die Pizza. Wer auch nicht... Am Gardasee verbringe ich jedes Jahr ein paar wunderbare Tage und habe dort den Gastronom meines Vertrauens, bei dem ich die weltbeste Pizza bekomme. Doch jetzt bekommt er Konkurrenz und das doch glatt in Spanien. Na, beziehungsweise auf den Kanaren. In Corralejo gibt es nämlich eine Trattoria, in der nicht nur die Pizza, sondern auch die Lasagne absolut göttlich schmecken. Ein kleines Restaurant, das seine Tische und Stühle in die Seitengasse stellt und mit echtem italienischem Flair punktet! Schaut vorbei und probiert...Einfach alles!

 Fuerteventura Corralejo Lajares Norden Food Guide
Bild via canarnet.es

Casa Domingo Tapas Bar


Wer echt authentische spanische Tapas essen will, sollte hier vorbei schauen. Der kleine Laden befindet sich in einer Seitenstraße abseits vom Rummel. Schon vor dem Laden entdeckt man lauter kuriose Dinge, jeder Tisch ist mit riesigen Körben dekoriert..Der Inhalt variiert: Mal sind es Dutzende Chorizos, mal Zitrusfrüchte, immer aber ein Hingucker!
Die Tapas sind absolut zum Niederknien und der Vino del Casa schmeckt perfekt dazu. Die Bedinungen waren super schnell und nett - ich würde sofort wieder dort hin!

Travel Travelblog German Travelblog Reiseblog reisen urlaub
Bild: http://headsandfood-photography.com/

Piazza Grande


Das Piazza Grande macht mit den besten Kaffee der Stadt. Und nicht nur das. Auch die Smoothies sind 1a. Man sitzt ganz wunderbar draußen an einem Platz, der gleichzeitig ein Treff für Jung und Alt ist. Ganz wortwörtlich - auf der einen Seite befindet sich ein Spielplatz für Kinder und ein kleines Fussballfeld, auf der anderen Seite ist ein Parcours für etwas ältere Menschen. Hier sitzt man in der Sonne, lässt sich den Cappuchino schmecken und beobachtet lachende, laute Kinder und schmunzelnde alte Damen, die nebeneinander, Seite an Seite auf einer Bank sitzen und quatschen. Seelenheil, ich sage es euch!

Surfspots


Cotillo


Cotillo ist der Anfängerspot schlechthin. Beachbreaks, viel Weißwasser zum Üben und manchmal auch eine schön laufende Welle. Leider bricht die Welle gerade im Winter oft direkt am Strand, was eher schmerzhaft ist, wenn man öfter fällt, als steht. Ansonsten ein schöner Spot!


Cotillo hat übrigens links der Stadt nicht nur diesen Beachbreak zum Surfen, sondern ein wenig weiter auch einen traumhaften Strand mit weißem Sand und türkisem Wasser. Eine Lagune, wie man sie auch in der Karibik finden kann!


Punta Blanca


Punta Blanca ist der Spot, an dem wir fast täglich einmal waren. Die Wellen brechen etwas weiter draußen auf dem Riff. Es ist super easy zum Line Up zu gelangen, weil die Strömung dich seitlich rauszieht. Die Wellen brechen schön sauber und machen mega viel Spaß!




Boneyards


Boneyards - oder auch Caletta - ist ebenfalls ein Anfänger-Intermediate Spot, der fast immer surfbar ist. Hier gelangt man über die Felsen ins Wasser, wenn man dann erstmal draußen ist, lohnt es sich auf jeden Fall!

Corralejo Bay


Als ich im März bereits in Corralejo war, konnte ich es mir kaum vorstellen, dass in Corralejo direkt eine Welle laufen soll. Jedes Mal, wenn wir da waren, war es eine Katastrophe! Ganz anders jetzt im Winter. Weiter draußen laufen kleine, saubere Wellen, die weniger Power haben als an andere Spots, aber die gerade für Anfänger perfekt zum Üben sind. Die Wellen laufen lange, vor allem bei High Tide kann man hier unfassbar viel Spaß haben!

Unterkunft


Unterkunft in Corralejo Fuerteventura Air BnB Appartement

Residiert wurde übrigens in einem Air B`n`B Appartement. Wir hatten ein tolles, modernes und neues Appartement mit eigenem Pool (der nicht einmal genutzt wurde, aber hey, er war da, ok?!). Mit Sicherheit kann man auch in ein Hotel, aber mehr Spaß macht es doch, sich wie ein Einheimischer zu fühlen, die hiesigen Supermärkte zu erforschen, zu kochen... Oder in ein Surfcamp zu gehen, um direkt Anschluss zu finden.
Wer will, der fragt mich nach direkten Adressen. Inzwischen haben sich ein paar angesammelt=)

In diesem Sinne: Aloha und ein besinnliches Weihnachtsfest!


Kommentare on "[Wanderlust] Fuerteventura Northshore Surf & Food Guide"
  1. Jetzt will surfen gehen! Toller Fernweh Beitrag merci :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow tolle Bilder & toller Beitrag :)
    Liebste Grüße, Julia | Julysbeautylounge
    Ich würde mich freuen, wenn du mal bei meinem Gewinnspiel vorbeischauen würdest. :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll! Im Winter wegfliegen ist einfach nur genial. Ich bekomme gerade richtig Fernweh!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder Mona. !!
    Freue mich schon auf deinen nächsten Post. Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten ♥'
    Liebe Grüße Miri .

    schau auch mal auf meinem Blog vorbei, wenn du magst und lass mich wissen, wie er dir gefällt.
    miriaaja.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Super toller Post mir schönen Bildern und guten Tipps! Sah nach ner Menge Spaß aus!!
    Liebste Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Rahel - http://justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Mega schöne Einblicke! Auf die Insel wollte ich auch noch irgendwann mal und jetzt habe ich auch schon ein paar kleine Tipps dafür. Danke!

    Love, Janine
    www.florafallue.com

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das sind ja wunderschöne Fotos <3 Da bekomme ich gleich wieder Fernweh!

    XXX,



    Wiebke von WIEBKEMBG



    Instagram||Facebook

    AntwortenLöschen
  8. Ein wirklich sehr cooler Post! Würde auch gerne eine Reise nach Fuerteventura unternehmen! Falls es mal dazu kommt - komme ich gerne auf deinen Post zurück! :)

    Liebe Grüße
    Jana
    http://she-believesinfairytales.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich wusste gar nicht, dass man auf Fuerte auch so toll essen kann! Die Bilder machen einem übrigens richtig Lust, surfen zu lernen :)

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen
  10. Hach, das sieht ja traumhaft aus! Ich bin wirklich neidisch! :)
    Zu gerne würde ich jetzt Sommer haben und am Strand liegen!

    ❤, Sabrina

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!