2 Mädels, 2 Styles.


Hallo DU! Ja, DU! Wir freuen uns sehr, dass Du bei uns gelandet bist!


Wenn man etwas liest, möchte man auch wissen, wer sich hinter der Wortakrobatik verbirgt, richtig?
Deshalb sollst du hier erfahren, wer wir sind, was Fleur et Fatale auszeichnet und warum es sich lohnt, unseren Blog zu lesen. Denn Eines wollen wir vorweg sagen:

Wir sind im Alltag zu Hause! Bei uns gibt es nicht das zu bewundern, was man niemals haben wird, sondern Dinge, die machbar sind. Wir wissen wo im Leben wir uns befinden und wollen keine Glamour-Glitzerwelt erschaffen.
Na gut, ein bisschen Konfetti vielleicht. Das hat noch niemandem geschadet ;-)

Wir wollen uns also erst einmal vorstellen



"Salut und hallo: Ich bin Mona und in den jungen 20igern, lebe im zauberhaft-nasskalten Kiel und liebe schöne Dinge.
Klingt bescheuert und banal, aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Ich bin verrückt nach allem, was schön zusammen aussieht, was sich ergänzt, was den ´Wow`- Effekt hat.
Egal, ob bei Mode oder Einrichtung: Ich liebe es, die Dinge immer wieder neu zu erfinden und zu kombinieren. Dabei darf es gerne grundlegend clean und minimalistisch sein, den Pepp kriegt alles mit der gewissen Dosis an Trendgefühl! Ich freue mich sehr, Euch meine Looks und Inspirationen, Outfits und kleine Entdeckungen des Alltags zu zeigen. Wer aber nicht nur interessiert an schönen Dingen, sondern auch an gutem Geschmack ist, der darf auch gerne hier bleiben: Oft packt mich das Back- oder Kochfieber und dann gibt es Schmackhaftes frisch auf den Teller!"







Hallo, mein Name ist Jaci , ich bin twentysomething und bekennendes Fashionvictim.
Den Süden von Deutschland nenne ich mein Zuhause.
Begeistert bin ich von allem was Menschen noch schöner macht: Innen wie außen. Dazu gehören für mich die passende Garderobe, schönes Make Up, gute Bücher, leckeres Essen und sowieso alles was die Seele sonst noch streichelt. Meine liebsten Basicteile in schwarz, weiß und grau trage ich genauso gerne wie zauberhafte Bohokleider und alles was zum Ethnochic noch dazu gehört. Streetstyle und Soulfood, das sind meine Themen. Ich freue mich, euch mit auf meine persönliche Lifestylereise durch die Welt der Mode zu nehmen und euch neue Dinge zu zeigen, Trends auszuprobieren und Neuheiten zu testen.“


Was macht Fleur et Fatale aus?



Unser Nachteil ist unser Vorteil: Weil wir leider viele Kilometer voneinander getrennt sind, müssen wir uns nicht nur besser organisieren, sondern für Euch springen dabei auch viele verschiedene Themen raus: So unterschiedlich und doch ähnlich wir sind, so vielschichtig, aber linientreu sind unsere Beiträge!
Unser Konzept lebt also davon, dass wir ganz unterschiedlich die Welt aber auch wortwörtlich unterschiedliche Welten betrachten.

Wir beide lieben Haute Couture und Prêt-à-porter-Mode, aber auch wenn wir große Marken gerne anschauen , geshoppt wird bei H&M, Zara oder im Secondhand Shop. Die Looks, die wir zeigen sind nicht für Hochglanzmagazinen, dafür mit viel Liebe und Leidenschaft entstanden. Ihr findet bei uns Looks, die mit dem Trend gehen, aber kein Vermögen kosten.

Egal ob Mode, Beauty, Inneneinrichtung oder unser aller Laster, das Reisen:
Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, auf ganzer Linie, aber unterschiedlichen Breitengraden, eben von Nord bis Süd.



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Eure Tipps, Tricks, Anmerkungen und Anmeckerungen, liebe Worte und liebe Menschen!